Juli 8, 2020

Paradoxhound

Frei – Neutral – Unabhängig

Als Behandlung bei dieser Erkrankung ist eine LEBENSLANGE Behandlung gemeint. Diese ist teuer und verlangt den Hundehaltern viel ab. Dem Hund wird es öfter mal schlechter gehen.

Diese seltene Erkrankung der Nebeniere bleibt meistens unerkannt. Tierärzte wissen, dass diese Nierenerkrankung eine lebenslange Therapie mit sich bringt und somit auch mit erheblichen Kosten für den Tierhalter verbunden ist. Im Volksmund ist sie auch bekannt als die „Addison-Krankheit (Hypokortizismus)“

Wie der Name schon sagt, liegen die Nebennieren beim Hund auch neben den Nieren und bilden in ihrer Rinde wichtige Hormone. Sollte diese Erkrankung auftreten, so herrscht ein Mangel an diesen Hormonen.

Schuld an dieser Erkrankung ist ein gestörtes Immunsystem.


Woher weiß ich ob mein Hund betroffen ist?

Wir sind keine Tierärzte oder andere Mediziner. Wir können hier nur Beispiele nennen. Einige dieser treten alleine auf, wogegen auch eine Vielzahl von Symptomen gleichzeitig in Erscheinung treten können.

Am bekanntesten sind Symptome wie Erbrechen, Durchfall, blutiger Durchfall, Bauchschmerzen, weniger Hunger, Bauchschmerzen, Gewichtsverlust, Müdigkeit, Schlappheit, vermehrtes Trinken und vermehrtes pinkeln.

Sollte eines dieser Symptome oder mehrere Auftreten, ist Vorsicht geboten. Diese Symptome können sich bis zu einem plötzlichen Tod des Hundes steigern. Bei vielen Symptomen kommt es zu Schock oder Zusammenbrüche.

Nicht jedes Erbrechen ist auch gleich ein MA Fall. Genauso wie nicht jeder Durchfall dazu führt, das sie eine Diagnose für diese Krankheit bekommen. Sie kennen ihren Hund am Besten und wissen wie er sich normalerweise verhält. Vielleicht hat er etwas nicht vertragen oder etwas verschluckt, was der Magen mit Erbrechen oder Durchfall loswerden will. Sicher ist, wenn diese Symptome länger anhalten, gehen sie auf jeden Fall zu ihren Tierarzt. Beide hier genannten Beispiele führen zu schnellem Flüssigkeitsverlust.

Diagnose und Behandlung

Alles beginnt mit einem Bluttest. Sollte dieser Aufschlüsse geben, wird ihr Tierarzt weitere Untersuchungen anordnen wie Röntgen oder Ultraschall.

Als Behandlung bei dieser Erkrankung ist eine LEBENSLANGE Behandlung gemeint. Diese ist teuer und verlangt den Hundehaltern viel ab. Dem Hund wird es öfter mal schlechter gehen.

Was ist eine Addison-Krise?

In Stresssituationen oder nach schweren körperlichen Belastungen kann sich Morbus Addison zur akuten Addison-Krise entwickeln.

Quelle: https://www.internisten-im-netz.de/krankheiten/addison-krise/was-ist-eine-addison-krise/

Beliebte Rassen in Deutschland

Teilen macht Spaß

Besuch uns ♥